Hausarztpraxis Dr. med. Karl-Josef Scholl – Gelbfieberimpfstelle

Besondere Leistungen

Wir freuen uns, Ihnen neben den üblichen kassenärztlichen Leistungen zusätzlich besondere Leistungen unserer Praxis anbieten zu können, welche die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie erweitern.

So haben Sie z. B. das gesetzlich gesicherte Recht auf eine jährliche Krebsvorsorge. Ergänzend kann hier z.B.  die Bestimmung des Tumormarkers Prostataspezifisches Antigen (PSA) (nur Männer) oder/und ein Test auf verstecktes Blut im Stuhl (ab 55 Jahren nur noch alle zwei Jahre!!) durchgeführt werden. Hiermit kann man die Wahrscheinlichkeit, einen Tumor zu entdecken und dann frühzeitig erfolgreich zu behandeln, deutlich verbessern. Dies könnte, auf Wunsch, erfolgen.

Oder Sie sind interessiert an Ihrer Blutgruppe, Ihrem HIV-Status, planen eine schöne Reise und wünschen eine kompetente reisemedizinische Beratung mit allen Impfungen inkl. Gelbfieberimpfung, wollen Ihr Übergewicht reduzieren, möchten eine Vitalisierungsbehandlung, möchten Ihre Körperabwehr stärken, benötigen eine LKW-Führerscheinuntersuchung, usw.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen an uns.

Besondere Leistungen sind zum Beispiel:  

1. Aufbauspritzen/Vitalisierungsbehandlung:                                                   

z.B. bei Erschöpfung, Schwäche im Alter, nach Operationen, Vitalitätsverlust, nach schweren Erkrankungen, in der Rekonvaleszenz    

2. Ergänzungsuntersuchung zur Gesundheitsuntersuchung (Check up)

Alle 2 Jahre sollten gesetzlich versicherte Patienten/innen die mindestens 35 Jahre alt sind eine Gesundheitsuntersuchung (Check up) durchführen lassen. Der Leistungsumfang beinhaltet eine gründliche Ganzkörperuntersuchung, eine Urinuntersuchung, ein EKG bei Beschwerden und Laborleistungen. An Laborleistungen ist gesetzlich der Zuckerwert (Blutzucker) und der Fettwert (Cholesterin) vorgesehen. Weitere wichtige Untersuchungen darüber hinaus, die umfassendere Auskunft über den Gesundheitszustand geben können, sind:

  1. Blutbild: liegt eine Blutarmut oder eine Entzündung vor?
  2. Gamma-GT: Leberwert in Ordnung? Fuss mit Stimmgabel und Noten
  3. Harnsäure:  “Gichtwert“ in Ordnung?
  4. Kreatinin: Nierenwert in Ordnung?

3. Test auf verstecktes Blut im Stuhlgang

Im Alter von 49-54 Jahren soll jährlich ein Test auf Blut im Stuhl durchgeführt werden. Dies wird durch die Krankenkassen finanziert. Ab dem Alter von 55 Jahren sollte man zwei Vorsorge-Darmspiegelungen im Abstand von 10 Jahren durchführen lassen. In der Zwischenzeit werden dann keine Tests auf verstecktes Blut mehr durch die Krankenkassen finanziert. Verzichtet man auf die Vorsorge-Koloskopie, ist der Test auf Blut im Stuhl nur 2-jährlich vorgesehen. Sinnvoll kann es jedoch sein, diesen Test jedes Jahr einmal durchzuführen.

4. Untersuchungen zur Tumorfrüherkennung

z.B. PSA (Prostataspezifisches Antigen) (sinnvoll ab ca. 40. Lebensjahr): PSA ist der bedeutenste Tumormarker bei Prostatakrebs. PSA wird nur bei Männern in der Prostata gebildet. Der Vergleich mit dem PSA-Vorjahreswert lässt differenzierte Rückschlüsse zu. Der PSA-Wert kann auch bei einer Entzündung oder einer gutartigen Vergrößerung der Prostata erhöht sein.

5. Auslands-, Reiseberatung und ReiseimpfungenHier geht es zur Reisemedizin     

Hier kommen Sie zur Reisemedizin

6. Führerscheinuntersuchung-LKW 

7. Eigenblutbehandlung

bei gehäuft auftretenden Abszessen und Infektionen, zur vegetativen Umstimmung, Anregung und Kräftigung der Körperabwehr, bei Allergien, Schlafstörungen usw.

8. Einstellungs-, Schul- oder Kindergartenuntersuchungen

 

Die besonderen Leistungen erfolgen auf persönlichen Wunsch. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

 Reflex mit großer Hand und sehr kleinem Reflexhammer